modified on 5. Januar 2013 at 14:21 ••• 3.764 views

Brian Hills

Aus HuskyWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Brian Hills Flag of USA.png
Hillsprofil.jpg

Quelle: Boys Are Back In Town-Sonderheft

Spielerinformationen
Voller Name Brian Hills
Geburtstag 17.08.59
Geburtsort , USA
Größe
Position Stürmer
Vereinsinformationen
Letzter Verein SC Herisau
Trikotnummer 8
Spielzeiten in Kassel
Jahre Verein Sp. (T/A)
1991-1992
1992-1993
1993-1994
1991-1994
EC Kassel
EC Kassel
EC Kassel
EC Kassel
49 (40/81)
46 (40/51)
60 (33/70)
155 (113/202)

Brian Hills #8 wurde am 17.08.1959 geboren und spielte von 1991 bis 1994 im Team des EC Kassel.

Laufbahn als Spieler

Das Jahr 1991 war ein spektakuläres Jahr in der bewegenden Vereinsgeschichte. Bereits damals sollte Greg Evtushevski seine Zelte in Kassel aufschlagen, um ihn zu locken, durfte er sich den Kontingentspieler an seine Seite aussuchen. Für die weitere Geschichte traf Evtushevski eine folgenschwere Wahl. Mr. Dave Morrison sollte sein Sturmpartner werden. Morrison kam – Evtushevski unterschrieb beim EC Deilinghofen. Morrison durfte dann seinerseits einen Wunschspieler vorschlagen „Holt Euch den Hills, dann seit ihr über den Berg.“ Hills, der seinerzeit in Herisau, NLB der Schweiz, spielte schlug ein und spielte drei hervorragende Jahre im Trikot des EC Kassel. Der Publikumsliebling scorte im Schnitt pro Spiel knapp drei Punkte und ist in der ewigen Torschützenliste des EC Kassel nach Shane Tarves einer der erfolgreichsten Torjäger. Sein Abschied aus Kassel folgte ähnlich kurios wie seine Ankunft. Gerhard Svoboda stellte für die Saison 1994/95 einen Kader für die zweite Liga zusammen, die Aufstieg bzw. die Gründung der DEL und die Teilnahme der Huskies stand noch in den Sternen. Da man lediglich zwei nicht EU-Ausländer verpflichten konnte und der Kanadier Greg Johnston aus Iserlohn kam, stand der EC Kassel mit Brian Hills, Dave Morrison und Greg Johnston vor der Qual der Wahl. Das fortgeschrittene Alter von Brian Hills und ein Angebot der Bowling Green State University machte die Entscheidung für Hills zum Karriere Ende leicht. Von 1994/95 bis 2000/01 arbeitete Hills als Assistent Coach für Bowling Green, von 2000/01 bis 2004/2005 für University of Geneseo im Statt New York als Head-Coach und gewann mit seinem Team die SUNYAC Trophäe, einem bedeutenden NCAA Titel. Vor der Saison 2005/2006 ging er als Assistent Coach zum Rochester Institute of Technology.

Quelle: Hockeytown.de

Trivia

Galerie