modified on 13. Januar 2015 at 14:44 ••• 854 views

Fr. 09.12.1994 - 19:30 Uhr Kassel Huskies - EHC Eisbären Berlin 12:5 (4:2/4:2/2:1)

Aus HuskyWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Millar trifft sechsmal
Mit einem zweistelligen Sieg gingen die Kasseler Huskies in der DEL in ihre Wochenend-Treffs mit den Kellerkindern der Liga.
Der erste „Pflichtsieg" im „Kellerkinder-Wochenende" ist für die Kasseler Huskies unter Dach und Fach - und wie: Beim „Tag der offenen Tür" landeten die Blau-Weißen gegen den Tabellen-Vorletzten Berliner Eisbären einen 12:5 (4:2, 6:2, 2:1)-Kantersieg, gefeiert von 4200 Zuschauern. Die Gäste machtem ihrem Ruf als schlechteste Abwehr der Liga dabei alle Ehre, gingen vor allem im zweiten Drittel im Sturmwirbel der Huskies regelrecht unter. Zwischen der 27. und 37. Minute schlug es im Kasten von Dietzsch allein sechsmal ein. In dieser Phase war längst vergessen, daß die Eisbären den Gastgebern 25 Minuten lang, das Leben ziemlich schwer machten. Durch eine Grippewelle geschwächt, steckte das Team aus der Hauptstadt das schnellste Tor der Saison durch Naster nach 29 Sekunden (!) und auch den O:3-Rückstand erstaunlich gut weg, verkürzte auf 2:3 und zu Beginn des zweiten Durchgangs auf 3:4. Zwei Strafzeiten, die Hannon und Mokros nutzten, brachen jedoch Berlins Moral. Von nun an rollte die Sturmlawine der Huskies auch ohne die verletzten Pacula, Grossmann und Mucha. Beide Teams, vor allem die Gäste, vernachlässigten die Abwehrarbeit völlig. Logische Folge des „Harakiri-Eishokkeys": Tore am Fließband! berragender Mann war dabei einmal mehr Mike Millar, der sein Saisontreffer 20 bis 25 erzielte. Der Kanadier stellte damit nicht nur Dopitas DEL-Rekord von sechs Toren in einem Spiel ein, sondern übernahm auch die Spitze der Torjägerliste.

Tore:
1:0 (0:29) Naster,
2:0 (5:13) Mokros (Millar, Johnston - 5:3),
3:0 (6:49) Millar (Wikulow, Morrison),
3:1 (9:09) Dopita,
3:2 (10:52) Feiski (Kannewurf, Dopita - 5:4),
4:2 Millar (Engel, Ozellis),
4:3 (23:35) Mix (Held),
5:3 (27:38) Hannon (Engel - 5:4),
6:3 (28:43) Millar (Kasperczyk, Mokros - 5:4),
7:2 (30:17)
7:3 Johnston (Naster, Kasperczyk),
7:4 (31:33) Zemlikka,
8:4 (32:23) Millar (Morrison, Ozellis),
9:4 (35:01) Millar,
10:4 (37:54) Naster (Kasperczyk, Johnston),
10:5 (44:11) Held,
11:5 (46:35) Millar (Johnston - 5:4),
12:5 (47:31) Ahne (Boos, Kwasigroch) -
Strafminuten: Huskies 10 - Eisbären 16

Quelle: HNA