modified on 6. Juli 2013 at 14:34 ••• 509 views

Fr. 25.08.2000 - 19:30 Uhr EHC Olten - Kassel Huskies 3:8 (1:1/0:3/2:4)

Aus HuskyWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

EHC Olten mit 3:8 von den Kassel Huskies besiegt
Auch ihr fünftes Vorbereitungsspiel in Folge konnten die Kassel Huskies am Donnerstag abend für sich entscheiden. Beim schweizer B-Ligisten HC Olten gewann die Mannschaft von Hans Zach mit 3:8 (1:1/0:3/2:4). Diesmal durften Verteidiger Roger Hansson und die beiden Stürmer Markus Guggemos und Thomas Daffner pausieren. Auch der Goalie Chris Rogles bekam seine Ruhepause und somit konnte Nachwuchsmann Daniel Appel seine erste komplette Partie für die Huskies bestreiten. Der zweite Torhüter Joachim "Bibi" Appel mußte leider verletzungsbedingt in Nordhessen bleiben.


Die Eissporthalle "Kleinholz" in Olten mit einem Fassungsvermögen von 6.500 Zuschauern war nur spärlich besucht. Gerade 250 Zuschauer verloren sich im weiten Rund und hatten im ersten Drittel allen Grund zum Jubel. Die Gastgeber gingen in der 11. Spielminute mit 1:0 durch Müller in Führung. Huskies-Torwart Daniel Appel hatte in dieser Szene keine Abwehrchance, der ECH Olten nutze ein Überzahlspiel. Der Jungtorwart zeigte im ersten Drittel einige gute Paraden. Der verdiente Ausgleich fiel ebenso im Powerplay für die Huskies. Pat Mikesch und Ted Crowley sahen den in Position gelaufenen Pascal Appel und der Youngster versenkte die Scheibe ins kurze Eck. Im Mitteldrittel hatten dann die Kasseler endgültig die Nase vorn. Torjäger Sylvain Turgeon erzielte dann in der 25. Spielminute die 1:2-Führung mit einem Alleingang. Henrik Hölscher erhöhte auf Paß von Francois Guay auf 3:1 (31.) und Verteidiger Ted Crowley (35.) erzielte den vierten Treffer wiederum auf Zuspiel von Francois Guay. Auch im Mitteldrittel hatte Daniel Appel im Tor der Huskies einige gute Szenen.

Im Schlußdrittel kamen die Gastgeber durch zwei Treffer von Davidov auf 4:3 (44./48.) heran. Doch dann gaben die Huskies im Schlußspurt noch einmal richtig Gas und erzielten vier weitere Treffer. In der 50. Spielminute war es Klaus Kathan auf Paß von Patrice Tardif und Pelle Svensson zum 3:5 und nur zwei Minuten später traf Scott Levins nach Vorlage von Francois Guay und Jochen Molling. Das 3:7 für die Huskies fiel in Unterzahl, Pat Mikesch versenkte die Scheibe eiskalt im Oltener Gehäuse. Den Schlußpunkt setzte dann Verteidiger Ted Crowley mit seinem 2. Treffer in der 56. Minute. Francois Guay konnte in diesem Spiel insgesamt vier Treffer vorbereiten und war damit einer der besten Akteure auf dem Eis.

Trainer Hans Zach: "Ich bin mit dem Ergebnis und den bisherigen Leistungen in der Schweiz sehr zufrieden. Die Mannschaft hat heute besonders für unseren jungen Torhüter Daniel Appel gespielt, der eine gute Leistung geboten hat." In Huttwil nehmen die Kassel Huskies morgen am 2. Subaru-Cup teil und bestreiten Ihr erstes Spiel um 17.00 Uhr gegen den Ex-Club von Hans Zach, die ZSC Lions. Der Sieger der Partie spielt dann am Samstag um 20.00 Uhr gegen den Sieger der anderen Paarung HC Fribourg-Gotteron gegen Metallurg Novokuznetsk. Sollten die Huskies ihr Spiel verlieren, spielen sie bereits um 17.00 Uhr im kleinen Finale gegen den Verlierer des anderen Spiels. Weitere Informationen zu den Schweizer Clubs und den Nationalligen können unter http://www.hockeyfans.ch nachgelesen werden.


EHC Olten - Kassel Huskies 3:8 (1:1/0:3/2:4)
1:0 (11:00) Müller
1:1 (19:25) Pascal Appel (Crowley/Mikesch 4-3)
1:2 (24:56) Turgeon
1:3 (30:56) Hölscher (Guay)
1:4 (34:22) Crowley (Guay)
2:4 (43:45) Davidov (Franzl)
3:4 (47:52) Davidov (Malgin/Franzl)
3:5 (49:01) Kathan (Tardif/Svensson)
3:6 (51:02) Levins (Guay/Molling)
3:7 (54:34) Mikesch (Hölscher)
3:8 (55:33) Crowley (Guay)


Schiedsrichter:

Zuschauer: 250