modified on 17. März 2014 at 18:33 ••• 1.626 views

Matthias Trattnig

Aus HuskyWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthias Trattnig Flag of Austria.jpg
Trattnig.jpg

Quelle: Huskies-Online.de

Spielerinformationen
Voller Name Matthias Trattnig
Geburtstag 22.09.79
Geburtsort Graz, Österreich
Größe 184cm
Position Stürmer
NHL Karriere
Draft 1998, 4. Runde, #94
Draft-Team Chicago Blackhawks
Vereine in der NHL -
Spiele in der NHL 0 Spiele
Punkte in der NHL 0 Tore - 0 Assists
Vereinsinformationen
Letzter Verein Djurgarden IF
Trikotnummer 51
Spielzeiten in Kassel
Jahre Verein Sp. (T/A)
2003-2004 Kassel Huskies 52 (12/19)

Matthias Trattnig #51 wurde am 22.09.79 in Graz geboren und spielte von 2003 bis 2004 im Team der Kassel Huskies.

Spielerindex

Laufbahn als Spieler

Nordamerika (1997-2001)

Matthias Trattnigs Eishockeykarriere begann im Jahr 1995 als er sich entschied von seinem Grazer Heimatverein nach Nordamerika zu wechseln um neben seinem Studium eine Eishockeykarriere zu starten. Von 1996 bis 2001 spielte er durchaus erfolgreich als Stürmer an der University of Maine, und wurde in dieser Zeit bereits das erste Mal für die Weltmeisterschaften ins Österreichsche Nationalteam berufen. Nach seiner persönlichen Bestmarke von 24 Punkten aus 37 Spielen, jedoch ohne Perspektive in die Minors oder gar die NHL zu kommen entschied Trattnig sich nach Europa zurückzukehren.

Karriere in Schweden (2001-2003)

Für den schwedischen Hauptstadtclub Djurgårdens IF schnürte Trattnig zwei Jahre lang die Schlittschuhe. An der Seite von Joaquin Gage zeigte der formidable Schlittschuhläufer vor allem kämpferische Qualitäten und half dem Team 2002 ins Viertelfinale und 2003 ins Halbfinale zu gelangen.

Kassel Huskies (2003-2004)

Im Sommer 2003 wechselte er zusammen mit seinem Teamkollegen Gage zu den Kassel Huskies. In einer eher schwachen Spielzeit mit vielen Unruhen und Trainerwechseln gehörte Trattnig zu den positiven Überraschungen. Mit 31 Punkten aus 52 Spielen wurde er auf Anhieb Topscorer seines Teams, was natürlich auch Begehrlichkeiten größerer Clubs weckte.

Bereits früh in der Saison hatte Trattnig seinen bis 2004 laufenden Vertrag vorzeitig verlängert, doch als im Sommer selbst die NHL in Persona der Columbus Blue Jackets anfragte erbat Trattnig seine Freigabe. Gegen eine nicht bezifferte Ablösesumme verließ Trattnig die DEL um in Nordamerika sein Glück zu suchen.

Trivia

  • 1999 und 2000 Champion mit der University of Maine

Bekannte Mitspieler

Anmerkung: In der folgenden Tabelle sind einige bekannte Spieler aufgeführt, mit denen Matthias Trattnig bereits in Nordamerika und anderen europäischen Vereinen in einem Team zusammengespielt hatte. Die Spalte "Verein" bezieht sich dabei auf das gemeinsame Team in der jeweiligen Saison, während in der letzten Spalte aufgelistet wird, durch welchen Umstand oder welche Mannschaft der jeweilige Spieler in Deutschland bekannt wurde. Diese Tabelle kann natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben sondern soll nur ein kleiner Ausschnitt an interessanten Weggefährten sein.

Name Verein Saison bekannt durch
Alfie Michaud University of Maine 1998/1999 Nürnberg
David Cullen University of Maine 1998/1999 Düsseldorf
Johan Forsander Djurgardens IF 2001/2002 Duisburg
Mikael Magnusson Djurgardens IF 2001/2002 Frankfurt
Joaquin Gage Djurgardens IF 2002/2003 Kassel, Essen

Statistiken