modified on 9. Januar 2013 at 14:51 ••• 703 views

So. 22.11.2009 - 18:30 Uhr Kassel Huskies - Straubing Tigers 7:2 (4:0/1:0/2:2)

Aus HuskyWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Huskies melden sich mit Kantersieg zurück!
Von der ersten Sekunde an merkte man den Huskies an, dass die unbedingt Wiedergutmachung für die Niederlagen der letzten Spiele betreiben wollten. Entsprechend gaben sie Vollgas und spielten die sichtlich beeindruckten Tigers an die Wand. Folgerichtig gingen sie bereits in der zweiten Spielminute durch einen Doppelschlag von Alex Leavitt und Ryan Kraft in Führung. Doch damit nicht genug. Als Thomas Holzmann in der fünften Minute nach einer Traumkombination zum 3-0 einnetzte, war für Tigers-Trainer Jürgen Rumrich das Fass übergelaufen. Er nahm eine Auszeit, die Wirkung zeigte. Denn nach dieser Auszeit kam Straubing besser ins Spiel und erspielte sich gute Chancen, die jedoch die sicher stehende Abwehr oder als letzte Instanz Adam Hauser zunichte machte. Aber auch die Huskies spielten munter weiter, waren hierbei jedoch effektiver als die Tigers, wie der erneut bärenstarke Neuzugang J.-P. Côté in der letzten Minute des ersten Drittels unter Beweis stellte, als er mit einem herrlichen Handgelenkschuss unter die Latte das 4-0 markierte.

Im zweiten Drittel stand zum Zorn der Huskies-Fans wiederholt das Schiedsrichtergespann im Mittelpunkt, als es einen Husky nach dem anderen in die Kühlbox schickte, doch die Tigers konnten daraus kein Kapital schlagen. Zu sicher stand die Defensive der Huskies und wenn die Scheibe dann doch einmal auf das Tor kam, war Adam Hauser auf dem Posten. Besser machten es die Huskies in der 40. Minute, als Bryan Schmidt mit einem mächtigen Schlagschuss das 5-0 markierte.

Im letzten Drittel schalteten die Huskies verständlicherweise einen halben Gang zurück, behielten das Zepter aber jederzeit in der Hand und erzielten noch zwei schöne Powerplay-Tore durch Mike Card und erneut Bryan Schmidt per Schlagschuss, bei Gegentoren durch Elfring und Schöneberger.

Den tollen Eishockeyabend rundete der erneut überaus erfolgreiche Teddybear-Toss ab, bei dem die stolze Gattin des Huskies-Geschäftsführers, Britta Lippe, den Verantwortlichen des Kinderkrankenhauses Park Schönfeld, dem Klinikum Kassel und der Diakonie, erneut einen ganzen Pkw voll Kuscheltiere übergeben konnte. Dem vielfachen Wunsch der Fans, die am heutigen Abend nicht am Teddybear-Toss teilnehmen konnten, sich aber trotzdem gern an der Aktion beteiligen möchten, kommen die Kassel Huskies gern nach, sodass nach dem Spiel gegen die Kölner Haie am kommenden Dienstag eine kleine Wiederholung des Teddybear-Tosses stattfinden wird. Die Verfahrensweise ist natürlich dieselbe wie am heutigen Abend. Ein ganz herzliches Dankeschön richten die Kassel Huskies schon jetzt an alle Fans und Sponsoren, die dazu beigetragen haben bzw. noch beitragen werden, viele Kinderaugen zum Strahlen zu bringen.


Kassel Huskies - Straubing Tigers 7:2 (4:0/1:0/2:2)
1:0 (1:40) Leavitt (Kraft)
2:0 (2:00) Tallaire (Leavitt, Kraft)
3:0 (4:33) Holzmann (Leavitt)
4:0 (19:52) Cote (Leavitt, Kraft)
5:0 (39:54) Schmidt (Soares, Damon - 5:4)
5:1 (43:10) Elfring (Maloney, Mapletoft)
6:1 (49:57) Card (Sleigher - 5:3)
7:1 (54:23) Schmidt (Damon, Soares - 5:4)
7:2 (56:48) Schönberger (Bassen)

Zuschauer: 3434

Schiedsrichter: Schimm / Kadow