Adriano Carciola

Aus HuskyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Adriano Carciola    Flag of Germany and Italy.png

Carciola2018.jpg

Quelle: JMD

Geburtsdatum 19.12.1987
Geburtsort Kassel, Deutschland Flag of Germany.png
Größe 183cm
Position Stürmer
Nummer #19 / #29
Schusshand links
Letzter Verein Heilbronner Falken   Flag of Germany.png
Spielzeiten in Kassel
Jahrgang Sp. (T/A) Str. Liga
2005-2006 31 (0/0) 0 DEL
2006-2007 39 (1/1) 16 2. BL
2009-2010 1 (0/0) 0 DEL
2014-2015 53 (23/37) 58 DEL2
2015-2016 66 (14/31) 48 DEL2
2016-2017 22 (6/5) 53 DEL2
2017-2018 56 (20/9) 74 DEL2
2018-2019 47 (9/14) 24 DEL2
2005-2019 315 (73/97) 273 DEL, DEL2

Adriano Carciola #19 / 29 wurde am 19.12.87 in Kassel, Deutschland geboren und spielte von 2004 bis 2006 für die Eishockeyjugend Kassel, zudem spielte er von 2005 bis 2007 und 2009, zwischen 2014 und 2016 sowie zwischen 2017 und 2019 im Team der Kassel Huskies.

Laufbahn als Spieler

Adriano Carciola begann seine Karriere in der Nachwuchsabteilung der Kassel Huskies, der Eishockeyjugend (EJ) Kassel. Im Sommer 2003 folgte er seinem Bruder Fabio nach Mannheim und spielte für die Jungadler, mit denen er deutscher Nachwuchsmeister wurde. Doch schon ein Jahr später wechselte er zurück nach Kassel und ging für die EJ Kassel in der Deutschen Juniorenbundesliga aufs Eis. In der folgenden Spielzeit bekam er dann seinen ersten Profivertrag und gab sein DEL-Debüt für die Huskies, konnte aber in insgesamt 31 Saisonspielen keinen Scorerpunkt erzielen. Trotz des Abstiegs der Huskies in die 2. Bundesliga wurde sein Vertrag verlängert und Carciola bestritt 39 Spiele für die Huskies, in denen er ein Tor und einen Assist erzielte.

Nach dem verpassten Aufstieg der Huskies wurde bekannt, dass sein Vertrag nicht verlängert werden würde und er entschloss sich zum Wechsel zum Zweitligaabsteiger ESC Dresden.

Nach der Saison wechselte Carciola in die Oberliga zu den Hannover Indians, mit denen er den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte. Zur Saison 2009/10 verpflichteten die Eispiraten Crimmitschau den Stürmer, wo er mit einer Förderlizenz für die Kassel Huskies ausgestattet wurde, und somit ab Sommer 2009 wieder zum erweiterten Kader der Huskies zählte.

Das einzige Saisonspiel der Saison 2009/10 machte Carciola gegen die DEG im Dezember 2009.

Zur Saison 2011/12 engagierten die Heilbronner Falken Carciola, der damit wieder gemeinsam mit seinem Bruder in einer Mannschaft stand.

Zur Saison 2014/15 wechselte Carciola zurück zu den Huskies. Hier traf er unter anderem auf seinen Förderer Rico Rossi, der ihn schon während seiner Zeit in Heilbronn zu einem herausragenden Akteur in der 2. Liga geformt hatte. In der ersten DEL2-Saison der Huskies trat Carciola primär an der Seite von Topscorer Mike Collins auf und brillierte mit dem spielstarken Amerikaner. Mit dem Abgang Collins in die DEL ließen jedoch auch die Leistungen Carciolas nach, so dass er in der Saison 2015/16 lange auf der Suche nach der Form des Vorjahres war. Erst gegen Ende der Saison und im Rennen zur Meisterschaft 2016 kam Carciola wieder in Fahrt.

Am 25.04.2016 wurde bekannt, dass Carciola seinem Bruder Fabio folgen werde und einen Vertrag bei denden Ravensburg Towerstars unterschrieben habe.

Nach internen Streitigkeite mit den Verantwortlichen der Towerstars, die zur Ausmusterung seines Bruders Fabio führten, wechselte Carciola im Januar 2017 im Tausch mit Philipp Schlager zurück an die Fulda.

Im April 2017 gaben die Huskies bekannt, dass der Vertrag von Carciola um zwei Jahre verlängert wurde.

Am 28. März 2019 wurde bekannt, dass Carciola keinen neuen Vertrag bei den Huskies erhalten werde.

Trivia


Profilbilder

  • Profilbild 14/15
    Quelle: Huskies
  • Profilbild 15/16
    Quelle: Huskies
  • Profilbild 17/18
    Quelle: Huskies
  • Profilbild 18/19
    Quelle: Huskies

Galerie

Quelle: Snapfactory
Quelle: JMD
Quelle: JMD
Quelle: JMD
Quelle: JMD
Quelle: JMD

Statistiken

{{#iDisplay:http://www.eliteprospects.com/iframe_player_stats.php?player=35614%7C1000%7C600}}