Carter Proft

Aus HuskyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Carter Proft    Flag of Canada and Germany.png

Proft2016.jpg

Quelle: JMD

Geburtsdatum 30.08.1994
Geburtsort Spruce Grove, AB, Kanada Flag of Canada.png
Größe 183cm
Gewicht 95kg
Position Stürmer
Nummer #15
Schusshand links
Letzter Verein Spokane Chiefs   Flag of USA.png
Spielzeiten in Kassel
Jahrgang Sp. (T/A) Str. Liga
2014-2015 55 (5/17) 148 DEL2
2015-2016 65 (15/18) 123 DEL2
2016-2017 51 (5/7) 153 DEL2
2014-2017 171 (25/42) 424 DEL2

Carter Proft #15 wurde am 30.08.1994 in Spruce Grove, AB, Kanada geboren und spielte zwischen 2014 und 2017 im Team der Kassel Huskies.

Laufbahn als Spieler

Der Linksaußen spielte im Jugendbereich für die Knights of Columbus Pats und die St. Albert Raiders, die beide in der Alberta AAA Midget Hockey League (AMHL) an den Start gehen.

Nach drei Jahren in der Juniorenliga WHL (er spielte zunächst für die Brandon Wheat Kings und dann für die Spokane Chiefs) unterschrieb er 2014 bei den Kassel Huskies in Deutschlands zweiter Liga seinen ersten Vertrag als Berufsspieler.

Kassel Huskies

Bei den Kassel Huskies etablierte sich Proft schnell als wichtige Stütze in den Kasseler Checking-Lines. Geht grundsätzlich keinem Zweikampf aus dem Weg, erarbeitete sich jedoch bald den Ruf einen Hitzkopf zu besitzen und dumme Strafen zu nehmen. Lief die meiste Zeit seines Engagements in Kassel an der Seite seines Kumpels Jens Meilleur auf.

Am 2. Mai 2016 wurde bekannt, dass Proft einen Zweijahresvertrag bei den Adlern Mannheim unterschrieben habe. Durch die Förderlizenzregelung der Huskies mit den Adlern kam Proft jedoch weiterhin für die Nordhessen zum Einsatz.

Trivia

  • Sohn des ehemaligen DEL-Profis Parie Proft
  • twitter-Username: @carterproft
  • Ehemaliger Teamkollege von Jens Meilleur

Galerie

Bekannte Mitspieler

Anmerkung: In der folgenden Tabelle sind einige bekannte Spieler aufgeführt, mit denen Carter Proft bereits in Nordamerika und anderen europäischen Vereinen in einem Team zusammengespielt hatte. Die Spalte "Verein" bezieht sich dabei auf das gemeinsame Team in der jeweiligen Saison, während in der letzten Spalte aufgelistet wird, durch welchen Umstand oder welche Mannschaft der jeweilige Spieler in Deutschland bekannt wurde. Diese Tabelle kann natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben sondern soll nur ein kleiner Ausschnitt an interessanten Weggefährten sein.

Name Verein Saison bekannt durch
Mark Stone Brandon Wheat Kings 2011-2012 NHL
Jens Meilleur Brandon Wheat Kings 2011-2012 Kassel, Nürnberg, Bayreuth


Statistik