Fr. 02.12.1988 - 20:00 Uhr ECD Sauerland - EC Kassel 8:3 (3:0/4:3/1:0)

Aus HuskyWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fr. 02.12.1988 - 20:00 Uhr ECD Sauerland - EC Kassel 8:3 (3:0/4:3/1:0)

Die Erfolgsserie des EC Kassel ist gestern abend in Iserlohn erwartungsgemäß zu Ende gegangen. Die starke Mannschaft des EC Sauerland besiegte das Piechutta-Team mit 8:3 (3:0, 4:3, 1:0). Dabei mußten die Gäste die läuferische und stocktechnische Überlegenheit der Gastgeber besonders im ersten Drittel anerkennen, als der EC Sauerland innerhalb von zwei Minutendrei Tore erzielte. In dieser Phase legte die Iserlohner Mannschft die Basis für den klaren und nie gefährdeten Erfolg. Beim EC Kassel überzeugte der erstmals eingesetzte Torwart Andreas Grzesica, der sich bei Orns Treffer, der zum 5:1 führte, allerdings so schwer verletzte, daß er durch Eichler ersetzt werden mußte. Auch Andreas Nocon, der zweite „Neue" in Kassels Team, hinterließ einen starken Eindruck, wurde aber noch von Tarves und Morton übertroffen, die die herausragenden Akteure beim ECK waren. Besonders sehenswert war Mortons Treffer, der den gegnerischen Torwart per „Bauerntrick" überlistete.
Tore:
1:0 (13.) Mischer,
2:0 (14.) Hospodar,
3:0 (15.) Utner,
4:0 (26.) McNeil,
4:1 (27.) Morton (Nocon- /Nosky),
5:1 (25.) Orn,
6:1 (34.) Orn,
6:2 (36.) Tarves (Gillespie/Morton),
6:3 (38.) Tarves (Schuster/Nosky),
7:3 (39.) McNeil,
8:3 (43.) Esser.

Strafzeiten: EC Sauerland (8), EC Kassel (10). •
Schiedsrichter: Porteous/Welter (Mönesee/Essen). Zuschauer: 2500
Quelle: HNA