Fr. 31.01.1986 - 20:00 Uhr ESG Kassel - EC Bad Nauheim 8:0 (2:0/4:0/2:0)

Aus HuskyWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Trotz des harten Trainings der vergangenen Wochen zeigte die ESG Kassel am Freitagabend eine starkes Spiel. Beim 8:0 (2:0, 4:0, 2:0) über den EC Bad Nauheim wartete vor allem, der zuletzt kritisierte zweite Sturm mit einer guten Leistung auf. Peter Roedger erwies sich dabei mit drei Toren als äußerst treffsicher. Gefeierter Mann auf Seiten der ESG war aber ErsatzTorhüter Eichler, der den erkrankten Novak (Grippe) glänzend vertrat. Er mußte am Ende noch eine Ehrenrunde laufen. Neben Eichler überragte „Kuki" Dvorak, der sechzig Minuten durchspielte. Koivunen konnte wegen seines Muskelfaserrisses nicht eingesetzt werden. Außer dem dreifachen Torschützen Roedger trafen noch zweimal Trzecak sowie Major, Slanina und Dvorak. Ein weiterer Treffer von Prokeä zum 9:0 wurde von den Schiedsrichtern nicht mehr anerkannt. Grundlage für den klaren ESG-Erfolg war das konsequente Forechecking der ESG-Cracks. Strafminuten für die ESG: 10, für Nauheim: 18.

Quelle: HNA