Jean-Michel Daoust

Aus HuskyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Jean-Michel Daoust    Flag of Canada.png

Daoust2015.jpg

Quelle: JMD

Geburtsdatum 24.11.1983
Geburtsort Salaberry-de-Valleyfield, QC, Kanada Flag of Canada.png
Spitzname J.M.
Größe 170cm
Position Stürmer
Nummer #83
Schusshand rechts
Letzter Verein Starvanger Oilersn   Flag of Norway.png
Spielzeiten in Kassel
Jahrgang Sp. (T/A) Str. Liga
2015-2016 58 (23/35) 111 DEL2.png

Jean-Michel "JM" Daoust #83 wurde am 24.11.1983 in Salaberry-de-Valleyfield, QC, Kanada geboren und spielte in der Saison 2015/16 im Team der Kassel Huskies.

Laufbahn als Spieler

Daoust begann seine Karriere als Siebzehnjähriger bei den Hull Olympiques aus der QMJHL. Bereits in seinem ersten Jahr erzielte er 50 Punkte in der regulären Saison, zudem gelangen ihm vier Tore in einem Spiel gegen die Saguenéens de Chicoutimi. In der dritten Saison 2002/03 bei den Olympiques war Daoust zweitbester Scorer seiner Mannschaft und gewann die Meisterschaft. Beide Erfolge wiederholte er in der darauffolgenden Saison. 2004 spielte der Außenstürmer an der McGill University in der kanadischen Universitätssportorganisation CIS. Bereits während der Saison 2003/04 wechselte Daoust in die Ligue Nord-Américaine de Hockey zu den Saint-François de Sherbrooke. Im folgenden Jahr spielte Daoust bei den Danbury Trashers in der United Hockey League. Nach der Auflösung des Franchises trug der Kanadier in der Saison 2006/07 das Trikot der Cincinnati Cyclones in der ECHL. In der folgenden Saison gewann er mit den Cyclones den Kelly Cup, die Meisterschaft der ECHL. Zudem bestritt Daoust in der Saison 2007/08 ein Spiel für die Rockford IceHogs aus der American Hockey League und absolvierte im Rahmen eines Try-Out-Vertrags von Januar 2008 an insgesamt 39 Partien für die Wilkes-Barre/Scranton Penguins, dem Farmteam der Pittsburgh Penguins in der AHL.

In der folgenden Saison trug Daoust erneut das Trikot der Wilkes-Barre/Scranton Penguins, ehe er zum Ligakonkurrenten Houston Aeros wechselte. Mit 55 Punkten wurde der Flügelstürmer teaminterner Topscorer in der Saison 2009/10. Nach dieser erfolgreichen Saison unterschrieb er einen Einjahresvertrag bei den Minnesota Wild aus der National Hockey League, kam jedoch nicht für die Wild zum Einsatz, sondern verbrachte die gesamte Saison 2010/11 erneut beim Farmteam in Houston.

Für die Saison 2011/12 wurde Daoust von den Straubing Tigers aus der DEL verpflichtet. Nach einer Eingewöhnungsphase gelang es ihm zunehmend, Verantwortung in der Mannschaft zu übernehmen. Im Februar 2012 erlitt er einen Bruch der Kniescheibe, wodurch die Saison für den Stürmer vorzeitig beendet war. Zur Saison 2012/13 unterzeichnete Daoust einen Vertrag bei den EC Graz 99ers aus der EBEL. Nach einem zweijährigen Aufenthalt bei den Stavanger Oilers wechselte er 2015 zu den Kassel Huskies.

Kassel Huskies

Am 13.08.2015 wurde bekannt, dass Daoust einen Einjahresvertrag bei den Huskies unterschrieben habe.

Hier kam der sympathische Frankokanadier schwer in Tritt und fand sich spätestens nach der Verpflichtung von Verteidiger Mike Little häufig als überzähliger Ausländer auf der Tribüne wieder. Angespornt von dieser Situation kämpfte sich Daoust aber zurück in den Kader und gehörte spielte sich als Flügelstürmer der zweiten Angriffsformation an der Seite von Manuel Klinge und Thomas Merl fest. In dieser Kombination klappte auch die Punkteproduktion immer besser. Daoust zeichnete sich trotz seiner geringen Körpergröße als kampfstarker Spieler aus, der auch einem Zweikampf nicht aus dem Weg geht. Stocktechnisch hochbegabt.

Trivia

  • Gewann 2003 und 2004 den Memorial Cup sowie 2008 den Kelly Cup
  • ECHL Spieler des Monats im Dezember 2007

Bekannte Mitspieler

Anmerkung: In der folgenden Tabelle sind einige bekannte Spieler aufgeführt, mit denen Jean-Michel Daoust bereits in Nordamerika und anderen europäischen Vereinen in einem Team zusammengespielt hatte. Die Spalte "Verein" bezieht sich dabei auf das gemeinsame Team in der jeweiligen Saison, während in der letzten Spalte aufgelistet wird, durch welchen Umstand oder welche Mannschaft der jeweilige Spieler in Deutschland bekannt wurde. Diese Tabelle kann natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben sondern soll nur ein kleiner Ausschnitt an interessanten Weggefährten sein.


Name Verein Saison bekannt durch
Josh Soares Stavanger Oilers 2014/2015 Kassel

Galerie


Statistik