So. 02.12.2001 - 18:30 Uhr Frankfurt Lions - Kassel Huskies 2:1 n.P. (1:0/0:0/0:1/1:0)

Aus HuskyWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Derbysieg für die Lions dank Torwart Pokey Reddick

Es gibt Serien, die scheinen einfach nicht reißen zu wollen. Seit nun mehr fast 6 Jahren haben die Kassel Huskies nicht mehr in der Frankfurter Eissporthalle am Ratsweg gewonnen. Und auch am Sonntagabend konnten die Huskies nicht gewinnen. Zumindest aber einen Punkt konnten die Schlittenhunde aus Frankfurt entführen. Das es nicht sogar drei wurden, lag zum einen an der schwachen Chancenverwertung und zum anderen an einem überragenden Torwart der Frankfurt Lions, Pokey Reddick. Das Spiel sonst bot spielerische Magerkost. Kampf und Einsatz waren Trumpf. Die Lions waren durch Snell in Überzahl in Führung gegangen, die Kassels Robitaille zu Beginn des Schlussdrittels ausgleichen konnte. Quelle: hockeyweb


Frankfurt Lions - Kassel Huskies 2:1 n.P. (1:0/0:0/0:1/0:0/1:0)
1:0 (12:29) Chris Snell (Viktor Gervais, Alexander Selivanov - 5-4)
1:1 (41:06) Stéphane Robitaille (Tommie Hartogs, Pat Mikesch)
2:1 (65:00) Rick Girard - GWG


Zuschauer: 6600

Schiedsrichter: Awizus