2014/2015

Aus HuskyWiki
(Weitergeleitet von Team 2014/2015)
Wechseln zu: Navigation, Suche
2014/2015 | EC Kassel Huskies

Huskieslogo2007.png

Erfolge
Erfolge Playoff-Viertelfinale
Mannschaftsrekorde
Heim-Bilanz 14-3-6-6
Auswärts-Bilanz 14-2-3-9
Gesamt-Bilanz 28-5-9-15
Erzielte Tore 210
Gegentore 156
Höchster Sieg vs. Rosenheim 7:1
Höchste Niederlage vs. Bietigheim 2:5
Mannschafts-Informationen
Manager Joe Gibbs
Trainer Rico Rossi
Co-Trainer Rob Leask
Kapitän Manuel Klinge
A-Kapitäne Michi Christ / John Zeiler
Spielstätte Eissporthalle Kassel
Zuschauerschnitt Ø 3.922
Spieler-Rekorde
Tore Mike Collins (30)
Assists Mike Collins (58)
Punkte Mike Collins (88)
Strafminuten Carter Proft (148)
Plus-Minus -
Gegentorschnitt Jeff Frazee (2.37)
Shutouts Mika Järvinen (3)
< 2013/2014 | 2015/2016 >

Personelle Veränderungen

Zu- und Abgänge
Torhüter
Zugang.png Jeff Frazee Abgang.png Boris Ackers
Zugang.png Mika Järvinen Abgang.png Benjamin Finkenrath
Zugang.png Simon Nielsen Abgang.png Mirko Pantkowski
Verteidiger
Zugang.png Sebastian Alt Abgang.png Matthias Bergmann*
Zugang.png Matthias Bergmann Abgang.png Alexander Engel Jr.
Zugang.png Marco Müller Abgang.png Ryan Gaucher
Zugang.png Mathias Müller* Abgang.png Semen Glusanok
Zugang.png Eric Stephan* Abgang.png Tomas Gulda
Zugang.png Matt Tomassoni Abgang.png Fabian Pyszynski
Abgang.png Gregor Stein
Stürmer
Zugang.png Adriano Carciola Abgang.png Danny Albrecht
Zugang.png Mike Collins Abgang.png Chris Billich
Zugang.png Marco Habermann Abgang.png Florian Böhm
Zugang.png Daniel Kunce Jr.** Abgang.png Kyle Doyle
Zugang.png Jens Meilleur Abgang.png Nils Feustel
Zugang.png Conor Morrison Abgang.png Marc-Philippe Haaf
Zugang.png Dominik Patocka** Abgang.png Artjom Kostyrev
Zugang.png Sven Schlicht** Abgang.png Jan Pantkowski
Zugang.png Daniel Schmölz* Abgang.png Branislav Pohanka
Zugang.png John Zeiler Abgang.png Constantin Schneider
Abgang.png Tobias Schwab
Abgang.png Brad Snetsinger
Legende: * Während der laufenden Saison | ** Try-Out Vertrag

Mannschaftsfoto

Mannschaftsfoto14.jpg

Modus

Zunächst wird die Hauptrunde gespielt. Die 14 Mannschaften treffen in einer Doppelrunde in 52 Spielen jeweils viermal aufeinander. Die ersten sechs Mannschaften sind für die Playoffs direkt qualifiziert. Die vier Mannschaften auf den Plätzen 7 bis 10 spielen in Pre-Playoffs zwei weitere Teilnehmer aus. Die vier Letztplatzierten spielen in Playdowns um die Qualifikation für die nächste Saison, d. h. gegen den Abstieg.

Die DEL2-Vertreter beschlossen eine Reduzierung des Ausländerkontingents von fünf auf vier Spieler. Ebenso werden die Lizenzen für deutsche Ü23-Spieler von zwölf auf elf reduziert. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Anzahl der U23-Spieler um zwei auf sieben angehoben wird.

Hauptrundentabelle

Für einen Sieg nach der regulären Spielzeit werden einer Mannschaft drei Punkte gutgeschrieben, ist die Partie nach 60 Minuten unentschieden, erhalten beide Teams einen Punkt, dem Sieger der fünfminütigen Verlängerung (nur mit vier gegen vier Feldspielern) beziehungsweise nach einem nötigen Penaltyschießen wird ein weiterer Punkt gutgeschrieben. Verliert eine Mannschaft in der regulären Spielzeit, erhält sie keine Punkte.

Pl. Mannschaft Sp S OTS PSS OTN PSN N Pkt % T GT Str. Heim Gast
1. Bietigheim Steelers 52 34 3 0 2 4 9 114 73% 227 151 615 17-2-3-4 17-1-3-5
2. Fischtown Pinguins 52 29 1 4 1 1 16 99 63% 182 147 968 17-3-0-6 12-2-2-10
3. EC Kassel Huskies 52 27 2 3 3 3 14 97 62% 197 140 951 13-3-4-6 14-2-2-8
4. Löwen Frankfurt 52 28 3 0 4 0 17 94 60% 211 153 939 15-0-1-10 13-3-3-7
5. Ravensburg Towerstars 52 26 2 1 1 3 19 88 56% 186 174 707 19-2-2-3 7-1-2-16
6. EVL Landshut Eishockey 52 25 2 1 1 2 21 84 54% 174 162 860 17-0-2-7 8-3-1-14
7. SC Riessersee 52 21 2 4 3 3 19 81 52% 158 143 589 15-2-2-7 6-4-4-12
8. Starbulls Rosenheim 52 21 2 5 1 3 20 81 52% 157 150 724 12-5-1-8 9-2-3-12
9. Lausitzer Füchse 52 22 2 2 1 2 23 77 49% 181 184 829 12-2-3-9 10-2-0-14
10. Dresdner Eislöwen 52 22 1 2 2 3 22 77 49% 171 187 620 13-2-2-9 9-1-3-13
11. EC Bad Nauheim 52 16 8 3 2 2 21 74 47% 167 179 656 10-7-1-8 6-4-3-13
12. Eispiraten Crimmitschau 52 18 0 2 2 2 28 62 40% 180 195 837 12-2-0-12 6-0-4-16
13. Heilbronner Falken 52 10 0 1 2 0 39 34 22% 119 224 831 7-1-1-17 3-0-1-22
14. ESV Kaufbeuren 52 8 1 0 4 0 39 30 19% 123 244 727 4-1-3-18 4-0-1-21

Abkürzungen: Sp. = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung, PSS = Siege nach Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung, PSN = Niederlagen nach Penaltyschießen, N = Niederlagen, Pkt = Gesamtpunkte, T = Tore, GT = Gegentore, Str. = Strafminuten

Play-offs

Modus

Die acht erstplatzierten spielen in drei Runden und im Modus Best-of-Seven 12. März bis 27. April den Sieger aus.
Enden Spiele nach der regulären Spielzeit von 3×20 Minuten unentschieden, erfolgt eine Verlängerung von 20 Minuten mit regulär vier gegen vier Feldspielern, jedoch nur solange, bis ein Tor erzielt wird. Die das Tor erzielende Mannschaft ist mit dem entsprechenden Ergebnis Sieger. Wird in der Verlängerung kein Tor erzielt, erfolgt unverzüglich und ohne Seitenwechsel ein Penaltyschießen, mit Ausnahme des letzten Spiels einer Play-off-Serie, welches so lange um jeweils 20 Minuten verlängert wird, bis ein Tor erzielt wird. Bei allen Spielen wird vor Beginn des Penaltyschießens die Eisfläche „trocken abgezogen“.


Play-off-Baum

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1.  Bietigheim Steelers 4  
10.  Dresdner Eislöwen 0  
  1.  Bietigheim Steelers 4  
  6.  EVL Landshut Eishockey 0  
4.  Löwen Frankfurt 4
5.  Ravensburg Towerstars 0  
  1.  Bietigheim Steelers 4
  2.  Fischtown Pinguins 2
2.  Fischtown Pinguins 4  
8.  Starbulls Rosenheim 0  
2.  Fischtown Pinguins 4
  4.  Löwen Frankfurt 2  
3.  EC Kassel Huskies 1
  6.  EVL Landshut Eishockey 4  

Spiele 2014/2015

2014-15 Spielübersicht
Vorbereitungsspiele: 2-0-1-1 (Heim: 0-0-0-1 ; Auswärts: 2-0-1-0)
# Datum Heim Ergebnis Auswärts OT Torhüter Zuschauer Record Pkte Bericht
- 16.08.2014 Bietigheim Steelers 5-4 Kassel Huskies n.P. Nielsen - 0-0-1-0 - Bericht
- 22.08.2014 Kassel Huskies 3-6 Löwen Frankfurt Nielsen 612 0-0-1-1 - Bericht
- 24.08.2014 EHC Bayreuth 5-8 Kassel Huskies Nielsen 1.176 1-0-1-1 - Bericht
- 07.09.2014 Heilbronner Falken 1-3 Kassel Huskies Nielsen 651 2-0-1-1 - Bericht
Beginn der Hauptrunde
September: 2-1-0-3 (Heim: 1-1-0-1 ; Auswärts: 1-0-0-2)
# Datum Heim Ergebnis Auswärts OT Torhüter Zuschauer Record Pkte Bericht
1 12.09.2014 Kassel Huskies 4-5 Lausitzer Füchse Nielsen 3.522 0-0-0-1 0 Bericht
2 14.09.2014 Bietigheim Steelers 5-3 Kassel Huskies Nielsen 1.964 0-0-0-2 0 Bericht
3 19.09.2014 EC Bad Nauheim 3-5 Kassel Huskies Järvinen 3.411 1-0-0-2 3 Bericht
4 21.09.2014 Kassel Huskies 7-2 Ravensburg Towerstars Järvinen 3.016 2-0-0-2 6 Bericht
5 26.09.2014 SC Riessersee 2-0 Kassel Huskies Järvinen 1.350 2-0-0-3 6 Bericht
6 28.09.2014 Kassel Huskies 4-3 Dresdner Eislöwen n.P. Järvinen 2.825 2-1-0-3 8 Bericht
Oktober: 5-1-1-2 (Heim: 2-1-1-1 ; Auswärts: 3-0-0-1)
# Datum Heim Ergebnis Auswärts OT Torhüter Zuschauer Record Pkte Bericht
7 02.10.2014 Heilbronner Falken 0-5 Kassel Huskies Järvinen 1.258 3-1-0-3 11 Bericht
8 04.10.2014 Kassel Huskies 4-0 ESV Kaufbeuren Järvinen 3.416 4-1-0-3 14 Bericht
9 10.10.2014 EV Landshut 5-2 Kassel Huskies Järvinen 2.498 4-1-0-4 14 Bericht
10 12.10.2014 Kassel Huskies 1-2 Löwen Frankfurt n.V. Järvinen 5.132 4-1-1-4 15 Bericht
11 17.10.2014 Starbulls Rosenheim 2-7 Kassel Huskies Järvinen 2.157 5-1-1-4 18 Bericht
12 19.10.2014 Kassel Huskies 4-3 Eispiraten Crimmitschau n.V. Järvinen 3.026 5-2-1-4 20 Bericht
13 24.10.2014 Fischtown Pinguins 1-3 Kassel Huskies Järvinen 3.409 6-2-1-4 23 Bericht
14 26.10.2014 Kassel Huskies 2-5 Bietigheim Steelers Järvinen 3.312 6-2-1-5 23 Bericht
15 31.10.2014 Kassel Huskies 2-1 EV Landshut Järvinen 3.327 7-2-1-5 26 Bericht
November: 3-0-2-2 (Heim: 2-0-1-0 ; Auswärts: 1-0-1-2)
# Datum Heim Ergebnis Auswärts OT Torhüter Zuschauer Record Pkte Bericht
16 02.11.2014 Ravensburg Towerstars 4-1 Kassel Huskies Kristian 2.286 7-2-1-6 26 Bericht
17 14.11.2014 ESV Kaufbeuren 2-5 Kassel Huskies Kristian 1.303 8-2-1-6 29 Bericht
18 16.11.2014 Kassel Huskies 2-3 Fischtown Pinguins n.P. Kristian 3.490 8-2-2-6 30 Bericht
19 21.11.2014 SC Riessersee 5-3 Kassel Huskies Frazee 1.401 8-2-2-7 30 Bericht
20 23.11.2014 Kassel Huskies 4-1 Heilbronner Falken Frazee 3.019 9-2-2-7 33 Bericht
21 28.11.2014 Kassel Huskies 7-1 Starbulls Rosenheim Frazee 3.066 10-2-2-7 36 Bericht
22 30.11.2014 Lausitzer Füchse 4-3 Kassel Huskies n.V. Frazee 2.191 10-2-3-7 37 Bericht
Dezember: 6-1-1-2 (Heim: 4-0-0-1 ; Auswärts: 2-1-1-1)
# Datum Heim Ergebnis Auswärts OT Torhüter Zuschauer Record Pkte Bericht
23 05.12.2014 Löwen Frankfurt 1-4 Kassel Huskies Frazee 6.811 11-2-3-7 40 Bericht
24 07.12.2014 Kassel Huskies 8-2 Eispiraten Crimmitschau Frazee 3.013 12-2-3-7 43 Bericht
25 12.12.2014 Dresdner Eislöwen 3-2 Kassel Huskies n.V. Frazee 2.594 12-2-4-7 44 Bericht
26 14.12.2014 Kassel Huskies 6-2 EC Bad Nauheim Frazee 4.490 13-2-4-7 47 Bericht
27 19.12.2014 Kassel Huskies 5-2 Starbulls Rosenheim Frazee 3.384 14-2-4-7 50 Bericht
28 21.12.2014 Bietigheim Steelers 2-3 Kassel Huskies n.P. Kristian 3.336 14-3-4-7 52 Bericht
29 23.12.2014 EV Landshut 2-4 Kassel Huskies Frazee 2.890 15-3-4-7 55 Bericht
30 26.12.2014 Kassel Huskies 4-0 Ravensburg Towerstars Frazee 3.771 16-3-4-7 58 Bericht
31 28.12.2014 Fischtown Pinguins 6-4 Kassel Huskies Frazee 4.422 16-3-4-8 58 Bericht
32 30.12.2014 Kassel Huskies 2-5 Löwen Frankfurt Frazee 6.100 16-3-4-9 58 Bericht
Januar: 6-1-1-2 (Heim: 3-0-1-1 ; Auswärts: 3-1-0-1)
# Datum Heim Ergebnis Auswärts OT Torhüter Zuschauer Record Pkte Bericht
33 02.01.2015 EC Bad Nauheim 2-3 Kassel Huskies n.V. Frazee 4.217 16-4-4-9 60 Bericht
34 04.01.2015 Kassel Huskies 0-1 SC Riessersee n.P. Kristian 3.545 16-4-5-9 61 Bericht
35 06.01.2015 Kassel Huskies 3-0 Lausitzer Füchse Frazee 2.874 17-4-5-9 64 Bericht
36 09.01.2015 Eispiraten Crimmitschau 5-6 Kassel Huskies Frazee 2.322 18-4-5-9 67 Bericht
37 11.01.2015 Kassel Huskies 7-3 Heilbronner Falken Frazee 3.185 19-4-5-9 70 Bericht
38 16.01.2015 Kassel Huskies 1-2 Dresdner Eislöwen Järvinen 3.264 19-4-5-10 70 Bericht
39 18.01.2015 ESV Kaufbeuren 3-7 Kassel Huskies Järvinen 1.567 20-4-5-10 73 Bericht
40 23.01.2015 Kassel Huskies 3-2 Bietigheim Steelers Järvinen 3.526 21-4-5-10 76 Bericht
41 25.01.2015 Löwen Frankfurt 0-1 Kassel Huskies Järvinen 6.518 22-4-5-10 79 Bericht
42 30.01.2015 Dresdner Eislöwen 4-3 Kassel Huskies Järvinen 2.821 22-4-5-11 79 Bericht
Februar: 5-0-1-3 (Heim: 2-0-1-2 ; Auswärts: 3-0-0-1)
# Datum Heim Ergebnis Auswärts OT Torhüter Zuschauer Record Pkte Bericht
43 01.02.2015 Ravensburg Towerstars 5-3 Kassel Huskies Järvinen 2.674 22-4-5-12 79 Bericht
44 03.02.2015 Kassel Huskies 2-3 Fischtown Pinguins n.P. Frazee 2.480 22-4-6-12 80 Bericht
45 06.02.2015 Kassel Huskies 2-5 EC Bad Nauheim Järvinen 4.473 22-4-6-13 80 Bericht
46 08.02.2015 Heilbronner Falken 1-7 Kassel Huskies Järvinen 1.078 23-4-6-13 83 Bericht
47 13.02.2015 Kassel Huskies 4-3 EV Landshut n.P. Järvinen 3.024 23-5-6-13 85 Bericht
48 15.02.2015 Lausitzer Füchse 2-4 Kassel Huskies Frazee 2.177 24-5-6-13 88 Bericht
49 20.02.2015 Kassel Huskies 6-1 SC Riessersee Järvinen 3.676 25-5-6-13 91 Bericht
50 22.02.2015 Eispiraten Crimmitschau 5-7 Kassel Huskies Järvinen 1.712 26-5-6-13 94 Bericht
51 27.02.2015 Kassel Huskies 2-5 ESV Kaufbeuren Frazee 3.274 26-5-6-14 94 Bericht
März: 1-0-0-0 (Heim: 0-0-0-0 ; Auswärts: 1-0-0-0)
# Datum Heim Ergebnis Auswärts OT Torhüter Zuschauer Record Pkte Bericht
52 01.03.2015 Starbulls Rosenheim 4-6 Kassel Huskies Järvinen 3.141 27-5-6-14 97 Bericht

Playoffs: 1-0-3-1 (Heim: 1-0-2-0 ; Auswärts: 0-0-1-1)
# Datum Heim Ergebnis Auswärts OT Torhüter Zuschauer Record Serie Bericht
Playoff-Viertelfinale
VF 13.03.2015 Kassel Huskies 2-3 EV Landshut n.V. Järvinen 4.584 27-5-7-14 0:1 Bericht
VF 15.03.2015 EV Landshut 4-1 Kassel Huskies Järvinen 4.611 27-5-7-15 0:2 Bericht
VF 17.03.2015 Kassel Huskies 6-3 EV Landshut Järvinen 4.082 28-5-7-15 1:2 Bericht
VF 20.03.2015 EV Landshut 3-2 Kassel Huskies n.V. Frazee 5.211 28-5-8-15 1:3 Bericht
VF 22.03.2015 Kassel Huskies 2-3 EV Landshut n.V. Frazee 4.365 28-5-9-15 1:4 Bericht
Legende:                  = Sieg                   = Niederlage                  = Unentschieden

Einzelkritik

Torhüter:

#30 Jeff Frazee
Der US-Amerikaner war nach dem Ausfall von Järvinen der Garant dafür, dass die Huskies im November und Dezember 2014 das Punktekonto reichhaltig füllen konnten. Mit seinem ungewöhnlichen Torwart-Stil, sorgte er zunächst für Erstaunen, avancierte dann aber schnell zum Fanliebling. Nach Järvinens Rekonvalszenz als überzähliger Ausländer auf der Tribüne. War aber stets zur Stelle, wenn er gebraucht wurde - wie z.B. in den Viertelfinal-Spielen vier und fünf.

#31 Simon Nielsen
Womöglich die Enttäuschung der Spielzeit. Als feste #1 verpflichtet, konnte Nielsen die in ihn gesetzten Erwartungen zu keiner Sekunde gerecht werden. Enttäuschte Trainer und Fans bereits in der Vorbereitung, so dass nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn bereits Ersatz verpflichtet wurde. Wechselte im Laufe der Spielzeit nach Norwegen.

#32 Kai Kristian
Der Aufstiegsgarant und Fanliebling hätte sich sicherlich die eine oder andere Minute mehr Eiszeit gewünscht, kam aber aufgrund der großen Konkurrenz im Tor zu nur sieben Einsätzen, davon fünf von Beginn an. Analog zu Frazee: Wenn Kristian gebraucht wurde, war er zur Stelle - und das tadellos. Wird in der kommenden Saison mehr wollen müssen.

#60 Mika Järvinen
Kam sprichwörtlich wie Kalle aus der Kiste. Als Ersatz für Nielsen verpflichtet, überstrahlte Järvinen fortan alles andere und wurde zum unangefochtenen Start-Goalie der Huskies. Kehrte nach schwerer Verletzung bereits im Januar 2015 zurück zwischen die Pfosten und verdrängte Frazee. Nach seiner Verletzung zunächst mit Anlaufschwierigkeiten, später aber in alter Form. Leider zu Beginn der Playoffs nicht mehr der Über-Torhüter von Beginn der Saison und daher folgerichtig durch Frazee in Spiel vier und fünf ersetzt.

Verteidiger:

#10 Eric Stephan
Der Youngster kam im Oktober aus Dresden an die Fulda und bekam von Coach Rossi eine Rolle im dritten Verteidigerpaar zugeordnet. Stephan lieferte für sein Alter eine erstaunlich ruhige und solide Verteidigerarbeit ab ohne jedoch zu glänzen.

#19 Sven Valenti
Vor der Saison waren die Fragezeichen groß, ob der 39-jährige eine weitere Saison im Eishockey Unterhaus im Tank hätte. Mit tollem Stellungsspiel machte Valenti auch in dieser Spielzeit die schwindende Schnelligkeit wett und trumpfte vor allem in den Playoffs gegen Landshut nochmal richtig auf. Absolvierte sein 500. Spiel im Dress der Huskies.

#22 Marco Müller
Müller kam vor Saisonbeginn aus Bietigheim an die Fulda und avancierte im Saisonverlauf durch sein körperliches Spiel zum Fanliebling. Technisch limitiert sind vor allem seine halb hohen Pässe aus dem eigenen Drittel berüchtigt. Weiß um seine Rolle im Team und füllt diese perfekt aus.

#27 Matt Tomassoni
Zweifelsohne der beste Verteidiger im Kader der Huskies. Sowohl im Offensivspiel als auch im Defensivspiel eine Augenweide. Übersicht und Spielverständnis gehören zum Besten was die DEL2 zu bieten hat. Zumeist in Kombo mit Sven Valenti auf dem Eis, der Tomassoni für seine Offensivaktionen den Rücken frei hielt.

#50 Mathias Müller
Kam im Tausch mit Matthias Bergmann an die Fulda und fiel im Vergleich zu Bergmann noch ins U-Kontingent der Nordhessen. Spielerisch noch nicht auf dem Level des ähnlich jungen Eric Stephan.

#52 Matthias Bergmann
Kam aus Rosenheim an die Fulda und führte die junge Huskies-Verteidigung. Krachender Schlagschuss von der blauen Linie, den er allerdings im Verlauf der Saison immer weniger zum Einsatz bringen konnte. Ende Januar bat er um Vertragsauflösung um seinem Heimatverein aus Kaufbeuren im Abstiegskampf helfen zu können.

#61 Sebastian Alt
Die Überraschung in der Huskies-Verteidigung. Solider Verteidiger, der ähnlich wie Kollege Marco Müller um seine Fähigkeiten weiß und sich auf diese beschränkt. Schaffte den Wechsel aus der Oberliga in die DEL2 ohne größere Probleme und war aus der Huskies-Defensive nicht mehr wegzudenken.

#78 Alexander Heinrich
Auch bei Heinrich stellte sich die Frage wie das Eigengewächs den Schritt aus der Oberliga in die DEL2 schaffen würde. Avancierte an der Seite von Marco Müller zu einem der besten Verteidiger im Dress der Huskies und war der "Mr. Zuverlässig" für Coach Rossi.

Stürmer:

#7 Jens Meilleur
Der Youngster aus Übersee spielte eine starke Hauptrunde. Als No-Name gekommen und mit einem deutschen Pass ausgestattet, startete er punkteintensiv, ließ mit Fortlaufen der Saison aber immer weiter nach. In den Playoffs kein Faktor mehr.

#8 Marco Habermann
Eine kampfstarke Ergänzung für die vierte Reihe. Technisch limitiert, aber mit dem Willen sich in der DEL2 durchzusetzen. Wurde von Rossi vornehmlich in den Checkinglines und in Unterzahl eingesetzt.

#9 Manuel Klinge
Der Kapitän schaffte die Umstellung auf das ihm bereits bekannte Zweitligalevel ohne größere Probleme. Hatte aufgrund vieler Wechsel von seinen Reihenkollegen aber Probleme richtig in Fahrt zu kommen. In den Playoffs gegen Landshut dann völlig abgemeldet und teils unglücklich wirkend.

#13 Michael Christ
Verletzungbedingt erneut lange zurückgeworfen, fand sich der kampfstarke Kasseläner mit Fortlaufen der Saison immer besser zurecht. Bildete über große Teile der Saison die kampfstarke Reihe mit Carter Proft und Jens Meilleur.

#15 Carter Proft
Ähnlich wie Meilleur kam Proft als absoluter Nobody an die Fulda. Der Sohn von Ex-DEL-Stürmer Parie Proft, der ebenfalls nicht ins Ausländerkontingent fällt, überzeugte als kampfstarker Spieler, dem jedoch die Durchsetzungsfähigkeit vor dem gegnerischen Tor abgeht. Teilweise mit sehr kurzer Lunte.

#17 Peter Flache
Kam Anfang Dezember aus Straubing und fügte sich als tolle Ergänzung insbesondere im Kasseler Powerplay ein. Der Hüne etablierte sich als kampfstarker Spieler, der allerdings zu selten Zählbares auf die Anzeigetafel brachte.

#21 John Zeiler
Der US-Amerikaner brauchte nur wenige Auftritte im Trikot der Huskies um zum ultimativen Fanliebling. Krachende Checks und willensstark im Blocken von Schüssen. Leider teils ohne die nötige Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Tor. Als Ausländer im Endeffekt nicht effizient genug.

#23 Mike Collins
Der Senkrechtstarter der Saison. Omnipräsent im Angriffsspiel mit taktischer Übersicht und einem präzisen Schuss. Topscorer der Huskies und der gesamten DEL2. Wurde von Coach Rossi in allen möglichen Situationen aufs Eis gestellt und lieferte regelmäßig ab. Gegen Ende der Saison wirkte Collins überspielt und ausgelaugt. Deshalb in den Playoffs auch nicht in der zuvor bekannten Form.

#24 Austin Wycisk
Auch in der DEL2 entwickelte sich der Routiner nicht zum läuferischen Überflieger, machte aber primär in den Checkinglines und in Unterzahl seine Arbeit herausragend. Vom Trainerstab und den Mitspielern hochgeschätzt.

#25 Daniel Schmölz
Einziger Spieler, dem die Förderlizenzregelung mit den Kölner Haien zu Gute kam. Entwickelte sich an der Seite von Mike Collins und Adriano Carciola zur wichtigen Offensivstütze der Huskies. Mit einem starken Schuss ausgestattet wurde Schmölz gerade in der wichtigen Phase der Saison unersetzbar.

#29 Adriano Carciola
Der gebürtige Kasselaner folgte seinem alten Mentor Rico Rossi an die Fulda und lieferte an der Seite von Mike Collins und Daniel Schmölz tolle Leistungen ab. Verletzte sich Mitte der Saison aber so schwer, dass er danach nicht wieder richtig in Schwung kam. Zu den Playoffs zwar wieder im Kader, aber bei weitem nicht fit.

#33 Daniel Kunce Jr.
Der Youngster gehörte zu den "jungen Wilden" der Huskies. Kam gut in die Saison, erzielte wichtige Tore, verletzte sich dann aber so schwer, dass die Saison für ihn gelaufen war.

#44 Dominik Patocka
Der Lehrling der Saison 2014/15. Bekam immer wieder sporadisch Eiszeit, ohne sich jedoch in die vorderen Reihen spielen zu können. Füllspieler.

#89 Conor Morrison
Der Sohn von ECK-Legende Dave Morrison entwickelte sich zur Enttäuschung des Jahres. Mit guten Kritiken aus der DEL zu den Huskies gestoßen, konnte sich der körperlich eher schmächtige Conor nicht durchsetzen.


Statistiken

Feldspieler

Hauptrunde

# Name Position Spiele Tore Assists Punkte Strafen
23 Mike Collins Sturm 51 27 54 81 32
29 Adriano Carciola Sturm 48 23 37 60 44
27 Matt Tomassoni Verteidigung 49 11 31 42 77
25 Daniel Schmölz Sturm 36 20 19 39 16
21 John Zeiler Sturm 46 11 28 39 71
9 Manuel Klinge Sturm 43 19 19 38 16
7 Jens Meilleur Sturm 52 18 14 32 43
19 Sven Valenti Verteidigung 48 6 19 25 30
78 Alexander Heinrich Verteidigung 52 7 17 24 24
13 Michael Christ Sturm 39 9 13 22 38
89 Conor Morrison Sturm 52 8 14 22 8
24 Austin Wycisk Sturm 52 10 11 21 26
17 Peter Flache Sturm 27 7 14 21 74
15 Carter Proft Sturm 50 4 17 21 138
22 Marco Müller Verteidigung 51 2 13 15 109
52 Matthias Bergmann Verteidigung 30 4 8 12 14
61 Sebastian Alt Verteidigung 50 3 7 10 70
10 Eric Stephan Verteidigung 42 1 5 6 16
8 Marco Habermann Sturm 45 2 2 4 57
50 Mathias Müller Verteidigung 8 1 3 4 22
33 Daniel Kunce Jr. Sturm 17 3 0 3 0
44 Dominik Patocka Sturm 45 1 2 3 2

Playoffs

# Name Position Spiele Tore Assists Punkte Strafen
23 Mike Collins Sturm 5 3 4 7 2
19 Sven Valenti Verteidigung 5 4 2 6 2
25 Daniel Schmölz Sturm 5 1 5 6 2
89 Conor Morrison Sturm 5 1 2 3 0
78 Alexander Heinrich Verteidigung 5 2 0 2 4
21 John Zeiler Sturm 5 0 2 2 6
8 Marco Habermann Sturm 5 0 2 2 2
50 Mathias Müller Verteidigung 5 0 2 2 2
24 Austin Wycisk Sturm 5 1 0 1 0
15 Carter Proft Sturm 5 1 0 1 10
22 Marco Müller Verteidigung 5 0 1 1 6
7 Jens Meilleur Sturm 5 0 1 1 0
29 Adriano Carciola Sturm 5 0 0 0 14
27 Matt Tomassoni Verteidigung 3 0 0 0 12
9 Manuel Klinge Sturm 5 0 0 0 2
13 Michael Christ Sturm 5 0 0 0 0
17 Peter Flache Sturm 5 0 0 0 29
61 Sebastian Alt Verteidigung 5 0 0 0 2
10 Eric Stephan Verteidigung 5 0 0 0 4
44 Dominik Patocka Sturm 5 0 0 0 0

Kader 2014/15

Trainer
Name Geburtsdatum Geburtsort Im Team seit Letztes Team
TR Flag of Canada.png Rico Rossi 22.06.1965 Toronto, Ontario, Kanada 2014 Heilbronner Falken
Co Flag of Canada.png Rob Leask 09.07.1971 Toronto, Ontario, Kanada 2014 EV Regensburg
Torhüter
Nr. Name Geburtsdatum Geburtsort Im Team seit Letztes Team
30 Flag of USA.png Jeff Frazee 13.05.1987 Edina, Minnesota, USA 2014 SønderjyskE
31 Flag of Denmark.png Simon Nielsen 27.10.1986 Herning, Dänemark 2014 LeKi
32 Flag of Germany.png Kai Kristian 14.02.1991 Augsburg, Deutschland 2013 EHC Dortmund
42 Flag of Germany.png Tobias Arndt 30.11.1993 Warburg, Deutschland 2012 EJ Kassel
60 Flag of Finland.png Mika Järvinen 15.11.1988 Hattula, Finnland 2014 Amur Khabarovsk
Verteidiger
Nr. Name Geburtsdatum Geburtsort Im Team seit Letztes Team
10 Flag of Germany.png Eric Stephan 02.02.1994 Berlin, Deutschland 2014 Jonsdorfer Falken
19 Flag of Germany.png Sven Valenti 20.07.1975 Freiburg, Deutschland 2011 Lausitzer Füchse
22 Flag of Germany.png Marco Müller 22.11.1990 Heilbronn, Deutschland 2014 Bietigheim Steelers
27 Flag of USA.png Matt Tomassoni 30.07.1989 Carol Stream, Illinois, USA 2014 HC Bozen
50 Flag of Germany.png Flag of Austria.jpg Mathias Müller 05.11.1992 Füssen, Deutschland 2015 ESV Kaufbeuren
52 Flag of Germany.png Matthias Bergmann 17.09.1982 Rosenheim, Deutschland 2014 Starbulls Rosenheim
61 Flag of Germany.png Sebastian Alt 16.03.1993 Bad Aibling, Deutschland 2014 Icefighters Leipzig
78 Flag of Germany.png Alexander Heinrich 30.08.1987 Kassel, Deutschland 2011 EC Bad Kissingen
Angreifer
Nr. Name Geburtsdatum Geburtsort Im Team seit Letztes Team
7 Flag of Canada.png Flag of Germany.png Jens Meilleur 11.01.1993 Marquette, Manitoba, Kanada 2014 Brandon Wheat Kings
8 Flag of Germany.png Marco Habermann 19.01.1991 Peißenberg, Deutschland 2014 Heilbronner Falken
9 Flag of Germany.png Manuel Klinge - C 05.09.1984 Kassel, Deutschland 2011 Adler Mannheim
13 Flag of Germany.png Michael Christ - A 26.03.1989 Kassel, Deutschland 2011 Eispiraten Crimmitschau
15 Flag of Canada.png Flag of Germany.png Carter Proft 30.08.1994 Spruce Grove, Alberta, Kanada 2014 Spokane Chiefs
17 Flag of Canada.png Flag of Germany.png Peter Flache 04.03.1982 Toronto, Ontario, Kanada 2014 Straubing Tigers
21 Flag of USA.png John Zeiler - A 21.11.1982 Jefferson Hills, Pennsylvania, USA 2014 Augsburger Panther
23 Flag of USA.png Mike Collins 25.05.1990 Boston, Massachusetts, USA 2014 Iowa Wild
24 Flag of Canada.png Flag of Germany.png Austin Wycisk 08.10.1980 Windsor, Ontario, Kanada 2013 EC Pfaffenhofen
25 Flag of Germany.png Daniel Schmölz - FL 25.01.1992 Füssen, Deutschland 2014 Kölner Haie (FL)
29 Flag of Germany.png Flag of Italy.png Adriano Carciola 19.12.1987 Kassel, Deutschland 2014 Heilbronner Falken
33 Flag of Germany.png Daniel Kunce Jr. 17.08.1993 München, Deutschland 2014 Heilbronner Falken
43 Flag of Germany.png Sven Schlicht 23.08.1991 Gießen, Deutschland 2014 EC Bad Nauheim
44 Flag of Germany.png Dominik Patocka 17.02.1994 Rosenheim, Deutschland 2014 EV Regensburg
89 Flag of Canada.png Flag of Germany.png Conor Morrison 24.02.1989 Herisau, Schweiz 2014 Augsburger Panther
Legende:                  = Neuzugang                   = Try-Out i.d. Vorbereitung