So. 24.01.1993 - 19:00 Uhr EC Kassel - EHC 80 Nürnberg 3:4 (1:2/1:2/1:0)

Aus HuskyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der EHC Nürnberg ist endgültig zum Angstgegner für den EC Kassel geworden: Vor 4300 Zuschauern verlor der Eishockey-Zweitligist gestern in heimischer Halle mit 3:4 (1:2, 1:2, 1:0) gegen den Tabellenzweiten. 1:7 Punkte - so lautet damit die Bilanz des Teams von Jerzy Potz gegen den EHC in dieser Saison. Die Blau-Weißen mußten deshalb Verfolger Weißwasser wieder herankommen lassen. Die Partie begann denkbar schlecht für den ECK. Bereits nach zehn Minuten stand es durch Geddes und Pfanzelter 2:0 für die Gäste. Doch es sollte noch schlimmer kommen: In der 14. Minute, zwei Minuten nachdem Trattner den Anschluß geschafft hatte, mußte zunächst Uli Egen aufgeben, weil er erneut Probleme mit dem teilweise tauben linken Arm hatte. Und dann erwischte es auch noch Verteidiger Milan Mokros, der nach einem Zweikampf mit einer InnenbandDehnung ausschied. Trotzdem konnten die Zuschauer zu Beginn des zweiten Drittels hoffen, als Brian Hills einen Traumpaß von Moeser zum Ausgleich nutzte (22.). Doch die Freude der Fans erhielt schon bald den nächsten Dämpfer. In der 30. Minute brachte Raubal den Tabellenzweiten erneut in Front. Einmal mehr zog sich Schiedsrichter Zelfel dabei den Zorn der Gastgeber zu, weil er wie schon beim zweiten Nürnberger Treffer den hohen Stock des Torschützen nicht abpfiff. Auch wegen seiner unterschiedlichen Foulauslegung haderten die Blau-Weißen häufig mit dem Unparteiischen. Lupenrein allerdings das vorentscheidende 2:4, als Geddes nach einer schö- nen Einzelaktion den Torschützen Mühlbauer freispielte. Die Gastgeber steckten aber auch nach diesen Rückschlä- gen nicht auf. Imponierend, wie die Mannschaft - angeführt von den starken Brittig und Trattner, Hills und Moeser - im letzten Durchgang alles auf eine Karte setzte. Doch das Glück war an diesem Abend nicht auf Seite der Blau-Weißen: Mclntosh und Hills - wie schon zu Beginn - trafen nur den Pfosten, weitere Chancen blieben ungenutzt, sodaß es nur noch zum Anschlußtreffer durch Hills (53.) reichte.

Quelle: HNA