So. 02.12.2007 - 18:30 Uhr Kassel Huskies - Eisbären Regensburg 3:2 (1:1/1:1/1:0)

Aus HuskyWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Statistik

Kassel Huskies vs. Eisbären Regensburg 3:2 (1:1/1:1/1:0)
2. Bundesliga - 23. Spieltag - 02.12.2007 - 18.30 Uhr - Eissporthalle Kassel
Tore 1. Drittel
Tor:Max Lingemann, Assists:Andreas Driendl, Max Schmidle (EA) 10:13
19:03 Tor:Manuel Klinge, Assists:Dan Del Monte, Jacek Plachta
Tore 2. Drittel
35:09 Tor:Hugo Boisvert, Assists:Drew Bannister, Ryan Kraft (EA)
Tore 3. Drittel
41:40 Tor:Ryan Kraft, Assists:Markus Busch, Brad Burym (EA)
Verlängerung/Penaltyschießen
Spielzusammenfassung
Teams Kassel Huskies Eisbären Regensburg
Strafminuten 26 56
Schüsse - -
Powerplay 0-7 0-7
Penalty Killing 100% 100%
Schiedsrichter Christian Neubert
Assistenten Marc André Naust, Markus Krawinkel
Zuschauer 2.623


Spielbericht

Huskies ringen Regensburg nieder

Mit stehenden Ovationen wurde der letztjährige Kapitän Wayne Hynes in Kassel empfangen, der jetzt als Trainer bei den Gästen an der Bande steht. Und er sah, wie seine Mannschaft nach zehn Minuten in Führung ging. Driendl schoss aus dem Gewühl den erneut starken Sebastian Elwing im Tor der Huskies an, doch Lingemann stocherte die Scheibe noch irgendwie über die Linie. Kassel kämpfte, hatte noch vor der Führung der Gäste die besseren Möglichkeiten. Die beste Chance hatte Kramer, der nach vier Minuten in Überzahl im Pfosten seinen Meister fand. Die Nordhessen spielten konzentriert und clever und das wurde belohnt. Manuel Klinge war es letztendlich, der 53 Sekunden vor der Drittelsirene zum 1:1 einschob.

Auch der zweite Abschnitt war von viel Einsatz und Kampf geprägt und wieder war es die Regensburger, die in Führung gingen. 32 Minuten waren gespielt, als Dörfler Elwing überwand und die gut 30 mitgereisten Fans hoffen ließ. Doch die Nordhessen zeigten sich wenig beeindruckt. Gut zwei Minuten nach dem 2:1 schob Hugo Boisvert zum erneuten Ausgleich ein - die Huskies hatten an diesem Abend einfach immer die richtige Antwort auf dem Schläger.

Das letzte Drittel begann mit einem Paukenschlag! Ryan Kraft umkurvte Patrick Couture und legte die Scheibe nach nicht mal zwei Minuten in die Maschen. Die Gastgeber kontrollierten in der Folgezeit die Partie, Regensburg versuchte Alles, wurde aber immer wieder von den Huskies und Schiedsrichter Neubert gebremst. Dieser verhängte eine Flut an Strafen. So musste Radek Vit nach einem Foul an Christian Kohmann duschen gehen, nachdem er sich lautstark über die Strafe beim Referee beschwerte. Kurz vor Schluss setzte Trainer Wayne Hynes alles auf eine Karte und nahm Couture vom Eis. Die Nordhessen gerieten noch einmal unter Druck, konnten sich aber immer wieder befreien. So blieb es letztendlich beim verdienten 3:2-Erfolg für die Nordhessen.

Mit dem Sieg bleiben die Kassel Huskies auch im zwölften Heimspiel ungeschlagen. Am Freitag gastieren die Lausitzer Füchse in der Eissporthalle. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.


Kassel Huskies - Eisbären Regensburg 3:2 (1:1;1:1;1:0)
0:1 (10:13) Lingemann (Driendl, Schmidle)
1:1 (19:03) Klinge (DelMonte, Plachta)
1:2 (32:49) Dörfler (Rawlyk, Feistl)
2:2 (35:09) Bosivert (Bannister, Kraft)
3:2 (41:40) Kraft (Busch, Burym)

Zuschauer: 2623

Schiedsrichter: Neubert