Dieter Orendorz

Aus HuskyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Dieter Orendorz    Flag of Germany.png

Orendorz21.png

Quelle: JMD

Geburtsdatum 01.08.1992
Geburtsort Iserlohn, Deutschland Flag of Germany.png
Größe 185cm
Gewicht 94kg
Position Verteidiger
Nummer #62
Schusshand links
Letzter Verein Iserlohn Roosters   Flag of Germany.png
Spielzeiten in Kassel
Jahrgang Sp. (T/A) Str. Liga
2021-2022 0 (0/0) 0 DEL2-Logo.png

Dieter Orendorz #62 wurde am 01.08.1992 in Iserlohn, Deutschland geboren und spielt seit 2021 im Team der Kassel Huskies.

Laufbahn als Spieler

Dieter Orendorz begann als Achtjähriger mit dem Eishockeyspielen in seiner Heimatstadt Iserlohn in der Nachwuchsabteilung des Iserlohner EC. Von 2001 bis 2002 spielte er in Kleinschüler NRW-Liga und von 2002 bis 2004 in der Knaben NRW-Liga. Als Zwölfjähriger absolvierte er in der Saison 2004/05 seine ersten Spiele in der Schüler-Bundesliga. In seinem zweiten Jahr wurde er punktbester Verteidiger seiner Mannschaft. 2006 spielte Orendorz zwei Spiele für das Jugendteam, verbrachte aber noch den Großteil der Saison in der Altersklasse der Schüler. In der Spielzeit 2007/08 konnte er mit dem Jugendteam die Deutsche Meisterschaft gewinnen, was zugleich den Aufstieg in Deutsche Nachwuchsliga bedeutete. In dieser gehörte der Iserlohner EC zu den Teams am Tabellenende. Nachdem die Mannschaft lange Zeit keinen Abstiegsplatz belegt hatte, wurde sie letztendlich vom Krefelder EV überholt, sodass am Ende der sportliche Abstieg zu Buche stand. Nur aufgrund des Aufstiegverzichts des EV Füssen konnte die Klasse gehalten werden.

In der Saison 2009/10 stand Orendorz als siebter Verteidiger erstmals im DEL-Kader der Iserlohn Roosters, bei denen er auch die Vorbereitung absolvierte. Bei einem Testspiel gegen den Herner EV hatte er seinen ersten Einsatz bei den Profis. Weiterhin spielte er auch für den Iserlohner EC in der DNL. Sein DEL-Debüt gab Orendorz am 11. September 2009 im Heimspiel gegen die DEG Metro Stars. Mit 17 Jahren und 41 Tagen wurde er zum jüngsten eingesetzten Roosters-Spieler aller Zeiten. Mit der DNL-Mannschaft erreichte Orendorz wie im Vorjahr nur den letzten Platz. Am 18. Juni 2010 unterzeichnete er seinen ersten Profivertrag, der bis 2013 gültig war. Der Manager Karsten Mende äußerte, dass die Roosters Orendorz zunächst als achten Verteidiger einplanen, er zukünftig aber zum Stammspieler werden soll. In der Saison 2010/11 stand er einmal im DEL-Kader der Roosters. Zusätzlich zählte er mit einer Förderlizenz zur Mannschaft des Oberligisten Lippe-Hockey-Hamm. Geplant war seine Teilnahme am Training beider Teams, wobei Orendorz hauptsächlich für Hamm Spiele absolvieren sollte. Am 13. Januar 2011 wechselte Orendorz per Förderlizenz zum Eishockey-Oberligisten EHC Dortmund. Für Dortmund spielte er auch den Großteil der nächsten Saison und lief dreimal in der DEL auf. In der Saison 2012/13 absolvierte er seine erste vollständige DEL-Spielzeit für die Iserlohn Roosters und bildete oft ein Verteidigerpaar mit Collin Danielsmeier. Anschließend verlängerte Orendorz seinen Vertrag um drei Jahre bis 2016. In den folgenden Jahren etablierte er sich als Stammspieler bei den Roosters. Von 2013 bis 2016 spielte Orendorz meistens mit Colten Teubert zusammen und konnte mit seinem Team dreimal in Folge die Playoffs erreichen.

Trivia


Statistik