Tony Thiel

Aus HuskyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Tony Thiel    Flag of Canada.png

Thielprofil2.jpg

Quelle: hajo

Geburtsdatum 29.06.1959
Geburtsort Dryden, ON, Kanada Flag of Canada.png
Größe 163cm
Position Torhüter
Letzter Verein Duisburger SC   Flag of Germany.png
Shutouts für KS 0
Spielzeiten in Kassel
Jahrgang Sp. (T/A) Str. Liga
1987-1988 54 (0/2) 2 2.BL
Statistik gegen Tony Thiel
Siege Unent. Niederl. SO
0 0 2 1
Teams: BSC Preussen Berlin (2. Bundesliga)
Duisburger SC (2. Bundesliga)

Tony Thiel #1 wurde am 29.06.1956 in Dryden, ON, Kanada geboren und spielte von 1987 bis 1988 im Team des ECK.

Laufbahn als Spieler

Thiel trug im Alter von acht Jahren das Trikot als Außenstürmer von Dryden (Ontario), dem er bis zum 18. Lebensjahr treu bleiben sollte. Erst mit 12 wechselte er auf die Torhüterposition. 1974 ging er nach Kenora (Ontario) und absolvierte dort zwei Jahre in der 2. kanadischen Juniorenliga. Erste Spielstation in Deutschland stellte der Erstligist Augsburger EV dar. Doch schon nach zwei Monaten musste Thiel das Feld für den "Hexer" Vladimir Dzurilla räumen. Nach dem Wechsel zum Deggendorfer SC, mit dem er auf Anhieb den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte, kam er in den nächsten zwei Jahren auf eine Vorlage und 19 Strafminuten. 1981 stand der Wechsel zu Ligakonkurrent EHC Straubing bevor. Tony Thiel übernahm als erster deutsch-kanadischer Spieler im EHC-Trikot die Kleinschülermannschaft als Trainer. Wegen seiner Erfahrungen als Trainer eines Sommereishockeycamps in Kanada galt er als ideale Besetzung im Nachwuchsbereich. Als Nummer 1 im Tor stand er dem Straubinger Hans Hutterer vor, kam zu einer Vorlage in 44 Spielen und zehn Strafminuten. Nicht wenige Male agierte er als Fels in der Brandung für seine Teamkollegen mit exzellenten Paraden. Wenige Male hatte er auch schwache Phasen zu verzeichnen, meist dann, wenn er einen "Ausflug" hinter das Tor machte und dabei die Scheibe an den gegnerischen Spieler verlor. Ein zweites Jahr folgte bei den Gäubodenstädtern, Thiel war im direkten Kampf um Platz eins im Kasten gegen Mitspieler Franz Wech gefragt; am Ende hatte er dann die Nase mit einem Spieleinsatz mehr vorne. Insgesamt absolvierte er 36 Partien mit sechs Strafzeiten. Nach den finanziellen Problemen des EHC und als feststand, dass dieser pleite ist, verließ Tony Thiel den Pulverturm. Von 1983 bis 1985 spielte er für den Berliner SC Preussen und von 1985 bis 87 für den EV Duisburg.

Copyright: tigersplayer.de

EC Kassel

Beim EC Kassel bildete Thiel zusammen Mit Ralf Eichler und Udo Ficker das Torhütergespann.

Duelle vs. Tony Thiel

1983/1984

       Niederlage       

Fr. 02.09.1983 BSC Preussen Berlin - ESG Kassel 10:0 (3:0/1:0/6:0)

1986/1987

       Niederlage       

So. 04.01.1987 - 19:00 Uhr ESG Kassel - Duisburger SC 2:7 (0:3/0:2/2:2)

Trivia

Galerie

Statistik