Benjamin Finkenrath

Aus HuskyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Benjamin Finkenrath    Flag of Germany.png

Finkenrath2013.jpg

Quelle: JMD

Geburtsdatum 07.01.1986
Geburtsort Gummersbach, Deutschland Flag of Germany.png
Spitzname Benny
Größe 183cm
Gewicht 76kg
Position Torhüter
Nummer #31
Letzter Verein EHC Dortmund   Flag of Germany.png
Fanghand links
Shutouts für KS 4
Spielzeiten in Kassel
Jahrgang Sp. (T/A) Str. Liga
2012-2013 50 (0/1) 16 OL
2013-2014 3 (0/0) 2 OL
2012-2014 53 (0/1) 18 OL
Statistik gegen Benjamin Finkenrath
Siege Unentsch. Niederl.
2 0 2
Teams: EHC Dortmund (Oberliga)

Benjamin "Benny" Gilles Finkenrath #31 wurde am 07.01.1986 in Gummersbach geboren und spielte zwischen 2012 und 2014 im Team der Kassel Huskies.

Laufbahn als Spieler

Der 1,83 m große Goalie begann seine Karriere bei den Jungadler Mannheim in der Deutschen Nachwuchsliga, bevor er zum Jungteam der Starbulls Rosenheim wechselte. Für das Seniorenteam der Starbulls stand er in der Spielzeit 2003/04 zudem in der Bayerischen Eishockey-Liga auf dem Eis. Vor seinem Wechsel nach Heilbronn spielte Finkenrath für die Eislöwen Leipzig und die Mittelrhein Bären in der Oberliga. Aufgrund deren Torhüterprobleme absolvierte Finkenrath während der Saison 2006/07 sein erstes DEL-Spiel für die Adler Mannheim, dem Kooperationspartner der Falken.

Im Sommer 2007 entschied er sich für einen Wechsel ins Ausland und ging fortan für die Nijmegen Devils aus der Niederländischen Eredivisie aufs Eis. Nach einer Spielzeit verließ er den Verein wieder und schloss sich dem Ligakonkurrenten Smoke Eaters Geleen an, für die er 16 Partien absolvierte und dabei durchschnittlich 3,34 Gegentore pro Spiel kassierte. Zur Saison 2009/10 kehrte Finkenrath zurück nach Deutschland, als er einen Vertrag beim Oberligisten EHC Dortmund unterschrieb. Nach der Hauptrunde wurde er von einem Experten-Gremium – bestehend aus Trainern, Managern und Fachjournalisten – zum Torhüter des Jahres ausgezeichnet. Im Juni 2010 unterschrieb er einen Ein-Jahresvertrag bei den Moskitos Essen, ehe er im Sommer 2011 nach Dortmund zurückkehrte.

Kassel Huskies

Nach einer erfolgreichen Saison mit dem EHC Dortmund verkündeten die Huskies im April 2012 die Verpflichtung des Youngsters. Neu-Trainer Ulrich Egen, der Finkenrath bereits aus der gemeinsamen Zeit in Holland kannte, bezeichnete den gebürtigen Gummersbacher als "Wunschkandidaten".

Die leidgeplagten Huskies-Fans konnten in der Saison 2012/13 endlich wieder auf eine "echte #1" vertrauen. Benjamin Finkenrath spielte eine blütenreine Haupt- und Endrunde und trug die Mannschaft auf seinen Schultern bis ins Finale der Oberliga. In den Serien gegen Frankfurt und Bad Nauheim häuften sich dann zunehmends die Unkonzentriertheiten, was aber an seiner positiven Saisonleistung nichts ändern sollte.

Am 19.07.2013 verlängerte Finkenrath seinen Vertrag um ein Jahr plus Option auf ein weiteres.

Anfang September 2013 stellte sich heraus, dass eine Knorpelverletzung im Hüftbereich Finkenrath für längere Zeit außer Gefecht setzen wird. Als Ersatz für ihn wurden nacheinander Kai Kristian und Boris Ackers verpflichtet.

Nach scheinbar auskurierter Verletzung kam Finkenrath im Januar 2014 zu einigen Einsätzen für die Huskies, konnte den Anschluss an das Torhütergespann Kristian/Ackers aber nicht mehr finden. Im Sommer 2014 wurde bekannt, dass Finkenrath aufgrund des Übergangs KEBG-KSE keinen neuen Vertrag erhalten würde.

Im Februar 2015 wurde bekannt, dass Finkenrath seine Karriere im Alter von 29 Jahren beendet habe.

Duelle vs. Benjamin Finkenrath

Dortmund

2011/2012

             Sieg            

So. 16.10.2011 - 18:30 Uhr Kassel Huskies - EHC Dortmund 5:4 n.P. (0:2/2:0/2:2/0:0/1:0)

       Niederlage       

So. 27.11.2011 - 19:00 Uhr EHC Dortmund - Kassel Huskies 5:1 (1:0/2:1/2:0)

       Niederlage       

Fr. 20.01.2012 - 20:00 Uhr EHC Dortmund - Kassel Huskies 6:4 (2:2/1:1/3:1)

             Sieg            

Fr. 10.02.2012 - 19:30 Uhr Kassel Huskies - EHC Dortmund 3:2 n.V. (0:0/0:1/2:1/1:0)

Galerie

Statistik