Thomas Merl

Aus HuskyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Merl Flag of Germany.png
Merl2017.jpg

Quelle: Huskies

Spielerinformationen
Voller Name Thomas Merl
Geburtstag 29.01.92
Geburtsort Bad Tölz, Deutschland
Größe 181cm
Position Stürmer
Vereinsinformationen
Letzter Verein EHC Red Bull München
Trikotnummer 23
Spielzeiten in Kassel
Jahre Verein Sp. (T/A) Str.
2015-2016
2016-2017
2017-2018
2015-2018
Kassel Huskies
Kassel Huskies
Kassel Huskies
Kassel Huskies
60 (10/24)
60 (18/30)
42 (10/13)
152 (38/67)
36
26
24
86

Thomas Merl #23 wurde am 29.01.1992 in Bad Tölz geboren und spielte zwischen 2015 und 2018 im Team der Kassel Huskies.

Laufbahn als Spieler

Thomas Merl begann seine Eishockey-Karriere in seiner Heimatstadt Bad-Tölz. Für die U18-Mannschaft des dort ansässigen EC Bad Tölz stand er erstmals in der DNL-Saison 2007/08 auf dem Eis. In dieser Saison 2007/08 konnte Merl in 36 Spielen 47 Scorerpunkte (21 Tore, 26 Assists) verbuchen. In der Saison 2009/10 absolvierte der Linksschütze seine ersten Spiele mit der ersten Mannschaft der Tölzer Löwen, die in der Oberliga auflaufen. Seine letzten drei Spiele für die Tölzer DNL-Mannschaft absolvierte Merl in den Playoffs der Saison 2010/11, wobei er in der Hauptrunde nur einmal für das DNL-Team auf dem Eis stand, und spielte ab dann bis 2013 nur noch in der ersten Mannschaft. Dort konnte er in jeder Saison ein Punktekonto mit einem Stand von mehr als 30 Scorerpunkten vorweisen.

Zur Saison 2013/14 sollte Merl eigentlich nach Hannover zu den Scorpions wechseln. Diese verkauften jedoch ihre DEL-Lizenz und so zögerte der EHC Red Bull München nicht lange und nahm Merl für zwei Saisons unter Vertrag. Während der Saison 2013/14 konnte Merl in 32 Spielen 12 Scorerpunkte für den EHC verbuchen. Er absolvierte außerdem auf Leihbasis zwei Spiele für die zweite Mannschaft des Münchener Kooperationspartners EC Salzburg. In diesen konnte er in drei Spielen ein Tor und zwei Assists erzielen, insgesamt also drei Punkte.

Im August 2014 erhielt Merl eine Förderlizenz und war bis 2015 für den Kooperationspartner des EHC München, den SC Riessersee, in der DEL2 spielberechtigt.

Kassel Huskies

Im Mai 2015 gaben die Huskies bekannt, dass Merl einen Einjahresvertrag bei den Huskies unterschrieben habe. Bei den Nordhessen avancierte der Youngster zu einer wichtigen Stütze im Team. Insbesondere in den Playoffs 2016 spielte Merl hervorragend auf und erzielte rund einen Punkt pro Playoff-Spiel.

In seinem zweiten Jahr in Kassel machte Merl den nächsten Schritt und bildete insbesondere mit Manuel Klinge und Braden Pimm eine gefährliche Angriffsformation. Die guten Leistungen belohnten die Huskies mit einem Zweijahresvertrag für Merl.

Die Saison 2017/2018 verlief dann weniger erfolgreich. Nachdem er bereits früh in der Saison durch einen Schlagschuss von Teamkollege André Reiss an einem gebrochenen Kiefer laborierte, fand Merl nur schwer zu seinem Spiel. Immer wieder hatte er mit Formschwankungen und wechselnden Reihenkollegen zu kämpfen. Nach dem enttäuschenden Abschneiden in den Playoffs gaben die Huskies bekannt, dass Merls Vertrag aufgelöst worden sei.

Trivia

Galerie

  • Summergame 2016
    Quelle: JMD
  • Ingame 2015/16
    Quelle: JMD
  • Ingame 2016/17
    Quelle: JMD
  • Ingame Playoffs 2017
    Quelle: JMD
  • Ingame 2017/18
    Quelle: JMD

Statistik

{{#iDisplay:http://www.eliteprospects.com/iframe_player_stats.php?player=38700%7C1000%7C600}}